Blogrundschau 33/2015

Blogrundschau

Hallo liebe Leser der Blogrundschau,

Riccardo Düring

Ricc – ich blogge für Euch

mein Urlaub ist vorbei. Drama 🙁

Aber gut, ich kann mich echt nicht beklagen. Das Wetter war die kompletten zwei Wochen einfach traumhaft. Ich habe die Zeit am und im Pool genossen, wir haben zwei Tagesausflüge zur Ostsee und zu Belantis gemacht und ganz wichtig – ich habe einiges an Arbeiten geschafft. Urlaub heißt für mich „Arbeiten ohne auf die Uhr sehen zu müssen“. Dem Motto konnte ich absolut nachgehen.

Natürlich hatte auch unser Grill kaum Zeit zum Auskühlen. Was muss, das muss!

Ein kleiner Einblick in meine Urlaubsprojekte

SortierkästenSchon ewig stehen meine Sortierkoffer aufgestapelt in der Ecke und jedes Mal, wenn ich etwas brauche, liegt das garantiert im untersten Koffer. Es stand also schon lange auf dem Plan dafür einen Schrank zu bauen. Die Koffer sind mit ihrer Bauform prädestiniert dafür links und rechts nur Nuten zu fräsen und als Führungen zu nutzen. Komplizierter war dann schon eher die Einbindung in meine Werkbank. Dazu musste ich alle Schränke ausräumen, verschieben, neu ausrichten und wieder einräumen. Bei über 30° eine schweißtreibende Beschäftigung. Es hat sich aber gelohnt.

SortierkästenEin weiterer Werkzeugkoffer passte zufällig auf den Millimeter genau in den verbleibenden Platz und kam ganz nach unten. Gleichzeitig habe ich einen anderen Rechner verbaut. Dieser lief bisher im Haus als Server, ist aufgrund seiner Bauform aber ziemlich laut, verbraucht im Dauerbetrieb zu viel Strom und sollte eh irgendwann durch einen Raspberry Pi ersetzt werden. Zusätzlich bietet er den Vorteil eines passenden seriellen Anschlusses, den ich für meine kleine Lichtanlage benötige.

LED- MusiksteuerungWomit wir bei meinem nächsten Projekt wären: Meine Lichtanlage. Nach langer Überlegung (Diskussion dazu im Forum), wie ich die einzelnen LED-Elemente verbinde, habe ich mich für das Durchschleifen von Flachkabeln entschieden. Ist nicht ganz einfach die ganzen Kabel ordentlich zu verlegen, mit der richtigen Falttechnik ist es aber recht gut gelungen. Das Problem dabei waren weniger die acht Flachkabel, sonder dass sie in jeder der vier Reihen immer jeweils zum zweiten LED-Element springen mussten. Dazu kamen dann noch weitere kleine Lötaufgaben, in denen ich mir zwei stabilisierte Netzteile gebaut habe, welche zusätzliche Digitalanzeigen zur Spannung bekommen.

In meinem kleinen Video sieht man bereits einen kleinen Funktionsaufbau. Die Breite ist fertig, jedoch fehlt die zweite Reihe noch (zu wenig Kabel bestellt). Nur ganz rechts sieht man die komplette Höhe. Inzwischen sind alle Elemente verkabelt und ich muss mir Gedanken zum Einbau der LED-Elemente machen. Keine Kommentare zur Musik, da singt mein Onkel und es gibt keine Lizenzprobleme mit Youtube.

GartentorUnd dann war da noch eine enorm schwitzende Arbeit. Unser Gartentor (PKW-Einfahrt) soll bald erneuert werden, als Problem erwies sich aber schon jetzt die eine mittlere Gehwegplatte, die nur dazu diente das geschlossene Tor einen Ruhepol zu geben und es geschlossen zu fixieren. Fuhr man etwas zu schräg aus dem Tor und erwischte eine Ecke der Gehwegplatte, hob sich diese an und hätte unterm Auto etwas beschädigen können. Klar, die muss raus und ein richtiger Betonstreifen rein. Vorher brauche ich mit dem Tor gar nicht zu beginnen. Nur können solche Einfahrten schon mächtig festgefahren sein und das Wetter entsprach meinem Urlaub… Viel trinken und schwitzen hieß also die Devise. Aber auch diese Arbeit wurde abgeschlossen, genug ausgeschachtet, Stahl und Beton versenkt und die Fläche davor eingeebnet. Inzwischen wächst schon Gras über die Sache. Danke Schwiegerpapa für die tatkräftige Hilfe. Die Schornsteinelemente rechts im Bild wurden auch gleich noch verkauft und zum Nachbarn getragen. Die gesamte Ecke für die Mülltonnen habe ich am nächsten Tag also auch noch aufgeräumt. Sieht jetzt gut aus. 🙂

So, nun sind meine eigenen Projekte leider etwas ausgeartet und dadurch fällt die Rundschau ein wenig kleiner aus. Nächste Woche gibt es dann wieder die gewohnte Blogrundschau. Ist versprochen.

Blogrundschau DIY, Basteln und Heimwerken

 Lötrauchabsaugdings

Da ich gerade selber viel gelötet habe (nicht nur Urlaubsflüssigkeiten), liegt mir dieses kleine Projekt von Dracarys sehr am Herzen. Zu oft schludere ich selbst mit meiner Gesundheit und vernachlässige solche Sachen. Daher ganz wichtig und genau ansehen, wie einfach aber effektiv solche Projekte sind.

https://dracarysdiy.wordpress.com/minis/loetrauch-absaugdings/

Abschluss Esszimmertisch

Es ist so weit und auf Holzwerkstattblog könnt Ihr Euch das Finale zum Esszimmertisch ansehen. Es ist schon ein imposantes Bauwerk geworden und interessant fand ich die Erwähnung von Kernseife als Oberflächenschutz. Hat damit jemand Erfahrung und kann uns aufklären? Würde mich sehr interessieren.

http://holzwerkstattblog.com/projekte/2015-2/esszimmertisch/17-schlussarbeiten/

Raumduft selbst gemacht

Sorry, ich muss lachen. 🙂 Letztens kam ich ins Haus rein und hörte meine Kleine lauthals dudeln. Ich dachte schon, es sei was passiert! Aber nein, sie hatte nur am Treppenfenster etwas umgeworfen und ausgekippt. Seitdem weiß ich, dass Duftöl nicht nur gut riecht (ein paar Tage), sondern auch Laminat zum glänzen bringt. Also alles halb so wild. Dadurch stach mir natürlich diese kleine Anleitung von elf19 sofort ins Auge. Denn wer seinen Raumduft selber mischt, weiß was er seinem Laminat zumutet.

http://elf19.de/diy-raumduft-selbst-gemacht/

Gartenschild „Naherholungsgebiet“

Als gerade Ex-Urlauber ist das natürlich genau etwas für mich. Holz, Drucker, Farbe… eine nette Zusammenstellung. Bei Möbeln stehe ich nur bedingt auf den Shabby-Look, bei solchen Schildern wirkt es allerdings klasse. Daher seht bei von Karin rein und gestaltet Euer eigenes Naherholungsgebiet.

http://vonkarin.blogspot.de/2015/08/diy-gartenschild-aus-holz.html

Damit beende ich meine erste kleine Blogrundschau und auch schon fast meinen ersten Arbeitstag nach einem tollen Urlaub. Wer demnächst schönes Wetter im Urlaub haben möchte, sollte sich mit mir absprechen.  😉

Euer Ricc