Blogrundschau 45/2015

Blogrundschau

Hallo Leser der Blogrundschau,

Riccardo Düring

Ricc – ich blogge für Euch

nach einem erholsamen Wochenende starten wir die neue Woche. Ja, wer es auf Facebook nicht mitbekommen hat, ich habe mal wieder eine Kleinigkeit gebaut.

Meine Werkstatt ist ja nebenbei auch ein kleiner Partyraum und darin enthalten gibt es eine Küchenzeile, in der sich das ausrangierte Küchengeschirr sammelt. Beim Grillen oder kleinen Feiern ist es praktisch, wenn sich alles vor Ort befindet. Was mich aber schon lange gestört hat, sind die großen Henkelgläser, in denen das Besteck seinen Platz gefunden hat. Ist zwar so recht praktisch, nimmt aber viel Platz weg. Da es in der Küchenzeile keine Schubfächer gibt, musste ein stabiler Besteckkasten her, der sich leicht entnehmen und auch auf den Tisch stellen lässt. Diesen Besteckkasten habe ich nun endlich gebaut.

Besteckkasten

Besteckkasten

Auf Facebook wurden bereits die vielen Schrauben moniert, aber die haben einen bestimmten Grund. Wird, wie in unserem Fall der Besteckkasten öfter aus dem Schrank entnommen, muss er natürlich eine gewisse Stabilität aufweisen. Steht er dann auf dem Tisch oder Schrank, bleiben beim Grillen Fettfinger oder andere Verunreinigungen nicht aus. Nun kann ich den Besteckkasten leider schlecht in den Spüli packen und möchte ihn aber hin und wieder intensiv reinigen können. Das geht nur, wenn ich ihn zerlege, etwas überschleife und wieder zusammen setze. Daher die Schrauben. Wobei ich aber auch ein sauberes Schraubenbild mag. Daher gebe ich mir bei solchen Sachen immer enorm viel Mühe, dass alle Schraubenabstände gleich sind. Da wird wirklich jedes Schraubenloch angezeichnet und auf der Tischbohrmaschine vorgebohrt.

Bevor ich nun mit der eigentlichen Blogrundschau beginne, noch ein paar Bilder zum Bau:

Blogrundschau DIY und Heimwerken

Kalender zum Ausdrucken

Das ist aber nett von Sodapop Design. Sie hat sich die Mühe gemacht und einen Kalender für 2016 entworfen.Gut, könnte ich sicher auch selber machen, aber das kostenlose Angebot zum Download nehme ich gerne an und der Drucker neben mir läuft. Nicht den Laserdrucker nehmen, wird etwas zu schwach. Ich habe auch den Farbdrucker auf einen guten und kräftigen Druck eingestellt. Dazu noch ein Clipboard basteln und wir können alle Schultermine eintragen. Wird richtig schlimm auf dem Gymnasium.

http://sodapop-design.de/2015/10/kalender-printable/

Schrankaufsatz – wenn DIY-Künstler heimwerken

Ich finde es toll, wenn sich auch nicht so versierte Heimwerker an kleine Projekte wagen und dabei auch noch zu unkonventionellen Mitteln greifen. So zeigt uns Gingered Things ihren kleinen Schrankaufbau, den sie eigentlich nur noch leimen müsste. Ist doch gar nicht so schwer, man muss sich einfach nur mal trauen. Selbst, wenn es keine Schraubzwingen im Haus gibt und stattdessen Kochtöpfe genutzt werden. Ich finde es gut und macht hoffentlich vielen Mut.

http://gingeredthings.blogspot.de/2015/10/schrankaufsatz-fur-mehr-platz-ordnung.html

Dekorieren mit Diamanten

Und schon geht es zur nächsten kostenlosen Druckvorlage. Titatoni mag eine edle Dekoration und bastelt hierfür Diamanten, welche sich zu jedem Thema passend gestalten lassen. Das werde ich ganz sicher aufgreifen und dann dürfen meine Kinder dieses Jahr die Weihnachtsdeko bemalen. Meine Frau schneidet aus, die Kinder bemalen und ich hänge es an den Baum. Damit ist die Arbeitsaufteilung wieder einmal perfekt geklärt. 😉

http://titatoni.blogspot.de/2015/11/diy-diamonds-und-Gewinnspiel.html

Magnetische Posterleiste

Eigentlich mag ich gesponserte Beiträge ungern teilen, aber ich finde die Idee von Dekotopia einfach zu genial. Wir haben im Kinderzimmer gerade erst Poster entfernt und die komischen Poster-Kleber sind wirklich gut. Ganz wunderbar lösen sie sich von den Postern und der Wand. Die Farbe nehmen sie auch gleich mit. Solche Posterleisten wären eine gute Alternative. Dabei müssen sie nicht mal mit Magneten gebaut werden. Das hält sicher auch getackert. Auf jeden Fall bleibt die Wand heile.

http://www.dekotopia.net/in-szene-gesetzt-magnetische-posterleiste/

Rentiere und Elche aus Holz und Ästen

Jetzt geht es richtig los mit der Weihnachtsbestelei. 🙂  Wobei ich zugeben muss, dass mir diese enorm gut gefällt. Schließlich verbinden die Rentiere von WeDo Basteln und Heimwerken. Hier muss tatsächlich gebohrt und geleimt werden. Da könnte ich mich tatsächlich für einen Kinder-Bastelnachmittag begeistern lassen. Wenn, dann werde ich davon berichten.

http://wedo-blog.de/rentiere-und-elche-aus-holz/#h=992-1447078457927

Schleifen mit der Dekupiersäge

Gerade Schwibbogenbastler wissen, wie, mühsam es ist feine Konturen zu schleifen. Praktisch ist es da natürlich, wenn es maschinell funktioniert. Warum also nicht dieselbe Maschine benutzen, mit der vorher die Konturen gesägt wurden? Feines aus Wuppertal beschreibt das nicht nur in einem Beitrag, er zeigt auch gleich noch ein Video dazu.

http://feines-aus-wuppertal.blogspot.de/2015/11/einfaches-schleifen-mit-der-hegner.html

Vom Winkel zur Lampe

Warum kompliziert, wenn es auch einfach geht? Dachte sich offenbar Monochrome und schuf damit eine interessante Lampe. Ein Holzwinkel, ein Kabel, eine Lampenfassung und schon ist mit noch ein paar Löchern eine super Wandlampe fertig. Doch damit nicht genug, in einem weiteren Beitrag wird noch eine Lampe aus Kupferrohr gezeigt, welche sich ebenso schnell und einfach bauen lässt. Allerdings mal ein kleiner Hinweis von mir: Kupfer leitet Strom und somit müssten solche Kupferrohr-Lampen eigentlich geerdet werden.

http://monochrome-diy.de/wordpress/vom-winkel-zur-lampe/

Wie versprochen habe ich mich diese Woche mehr den DIY- und Bastel-Blogs hingegeben. Bei der Menge an Blogbeiträgen wird es doch etwas viel alle Bereiche abzudecken.

Mit einem kleinen lustigen aber auch faszinierenden Film möchte ich mich in die Arbeitswoche verabschieden. Laubbläser sind keine Erfindung der Menschen. Weitere Infos zum Video und dem Hintergrund findet Ihr unter: http://www.natur.de/de/20/Druckluft-als-Elefantenwerkzeug,1,,1787.html

Euer Ricc

2 Gedanken zu „Blogrundschau 45/2015

  1. Stephan

    Hallo Ricc, unsere Küche hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, und Besteckkästen haben ja doch eine recht hohe Verschleißrate, gerade wenn die Messer vorne immer gegen stoßen. Deswegen bin ich hier auf deinem Artikel gelandet (Danke schonmal!). Wir nehmen den Besteckkasten nie raus (wobei es eigentlich im Fall eines großen Besuches eine ziemlich gute Idee ist), ich werde aber trotzdem mal deine Fotos als Vorlage nehmen, da mir die aufgereihten Schrauben tatsächlich ziemlich gut gefallen.
    (Da es hier um das Thema „Weihnachtsbastlerei“ geht, war meine Frau auch recht begeistert mitzulesen. Danke für den Link zu den Diamanten, die haben sie wirklich begeistert 😉 )
    Ich werd‘ mich bald mal ans Werk machen. Kannst du ein bestimmtes Holz empfehlen, das besonders robust ist und trotzdem optisch was her macht?
    Vielen Dank!
    Stephan

Kommentare sind geschlossen.