Blogrundschau Holz Technik 48/2014

Blogrundschau, Holz, DIY
Riccardo Düring

Ricc – ich blogge für Euch

Hallo liebe Leser der Blogrundschau,

auf geht es ins vorweihnachtliche Heimwerken. Oder habt Ihr schon alles erledigt? Ich plane auf jeden Fall noch etwas dekoratives zu bauen. Eventuell noch ein Rentier, wie auf dem Titelbild. Auch wenn meine Frau der Meinung ist, dass das erste Rentier einen Entenkopf hatte. Vielleicht sollte ich da nochmal nacharbeiten.

Blogrundschau Holz Technik

Wie Du Deinen Pool zu einer Terrasse umfunktionieren kannst

Eventuell etwas unpassend zur Jahreszeit, aber dennoch ein gutes Anschauungsprojekt findet Ihr bei ProKilo. Ein großer Pool ist schon klasse, eine richtige massive Abdeckung aber ein absolutes Highlight.
http://blog.prokilo.de/bauanleitung-wie-du-deinen-pool-zu-einer-terrasse-umfunktionieren-kannst/

Leimholz herstellen

Als Teilprojekt eines Projektes, erklärt Holzwerkstattblog, wie er Leimholzbretter herstellt. Sehr anschaulich und immer wieder faszinierend, wie genau man mit einem Hobel arbeiten kann. Auf diese Fähigkeit bin ich doch ein wenig neidisch.
http://holzwerkstattblog.com/projekte/2014-2/waschbecken-unterschrank/3-leimholz-herstellen/

Glatte Schnitte mit dem Fuchsschwanz

Interessant – kann ich da nur sagen. Jeder denkt sicher, er weiß, wie man sägt aber dennoch sollte man solche Artikel lesen. Der Tipp von Holz & Leim, die Schnittkante mit dem Cuttermesser an zu zeichnen, ist simpel und wenn man darüber nachdenkt auch absolut logisch. Nur muss man erst einmal darauf kommen.
http://www.holzundleim.de/2014/11/glatte-schnitte-mit-dem-fuchsschwanz/

Vogelhaus aus Blitzzement

Der Titel ist ein wenig irreführend, aber das ist bei dann wollen wir mal, ja nichts neues. Auf seine ganz eigene Art berichtet er zum einen über Suchbegriffe, wie „dachboden mit bauschaum demmen“, berichtet aber auch fachlich über das Aufbringen von Reibeputz. Wie immer sehr interessant zu lesen.
http://www.dannwollenwirmal.de/?p=676

Weihnachtsbäckerei meets Heimwerker

Bei einem Heimwerker wie dem Kellerwerker, ist es natürlich vollkommen klar, dass die Wände mit Zahnstochern in vor gebohrte Löcher fixiert werden. Vorgebohrt! Ist schon Klasse. Ich glaube, da sind wir Heimwerker alle gleich.
http://kellerwerker.de/weihnachtsbaeckerei-meets-heimwerker/

Easy DIY Console Table

Jetzt wirds englisch, aber Bilder sagen bekanntlich mehr als Worte. Und die Bilder zum Projekt sind bei Shanty2chic absolut ausreichend. Zusätzlich gibt es aber auch noch eine PDF mit ausführlicher Projektbeschreibung.
http://www.shanty-2-chic.com/2014/11/easy-diy-console-table.html

Abschließend muss/kann ich feststellen, dass unserer Heimwerker zum großen Teil noch immer weit weg von den weihnachtlichen Arbeiten sind. Wo sind die selbst gebauten Dekorationsartikel? Niemand, der Weihnachtsmänner und Elche baut? Wenn jemand etwas entdeckt, darf er sich gerne melden. An Vorlagen und Ideen soll es nicht mangeln: Weihnachtliches Holzwerken

Bis bald – Euer Ricc

7 Gedanken zu „Blogrundschau Holz Technik 48/2014

  1. Frank

    Hallo Ricc,
    vielen Dank, dass ich wieder mit meinem Beitrag in Deiner Blogrundschau erscheine!

    Ich finde aber schon, dass ich mich merklich in Richtung Weihnachten begebe, z.B. mit meinen speziellen „Weihnachts-Kerzenständern„, die ich für meine Frau baute.

    Den Zeichenkurs für kommende Weihnachtssternbesitzer war ja letzte Woche bereits Thema bei Dir.

    Eine tolle Vorweihnachtszeit!

    1. Riccardo DüringRiccardo Düring Artikelautor

      Ja, damit zählst Du aber zu den wenigen. Bei meiner Blogrundschau im Bastelbereich, geht es fast nur noch um weihnachtliche Dekoration. Die Holzwerker halten sich da mächtig zurück.

      Gruß Ricc

      1. Frank

        Wie Du aber bei dem Lebkuchenhaus siehst, kann man sogar in der Küche heimwerken. Meine Frau konnte mich gerade noch davon abhalten den Bandschleifer zum Begradigen der Seiten einzusetzen…

  2. Sabine Hüttner

    Das ist immer lustig, wenn man nichtsahnend deine Blogrundschau liest und dann auf den eigenen Blog stößt…

    Es geht zwar (vermutlich) niemand mehr bei diesem Wetter baden, aber der Pool braucht ja eine vernünftige Abdeckung und da das hier ein wirklich beeindruckendes Projekt ist, haben wir mal ein Auge zugedrückt. 😉

    Vielen Dank fürs Empfehlen. 🙂

    LG, Sabine

  3. Marc

    Bei dem Konsolentisch fällt etwas auf, was oft bei amerikanischen Blogs dieser Art zu beobachten ist: Es wird viel mehr ergebnisorientiert gearbeitet. Ich glaube, bei den deutschsprachigen Blogs, die ich sonst lese, käme niemand auf die Idee, ein Möbelstück zu verleimen (schon eher) und zu vernageln (Eher nicht).

    Und wie bei Ana White werden manche Schritte der Einfachheit des Artikels halber einfach übergangen – z. B. wie nun genau die Beine vernagelt und verleimt wurden – Das hat sicherlich kaum mit einfach auf den Boden liegen geklappt 🙂

    Auch, wenn ich persönlich auch (meist) etwas penibler bin, ist diese Herangehensweise vielleicht ein Faktor, warum die diy-Szene jenseits des Atlantiks wesentlich größer ist.

    1. Riccardo DüringRiccardo Düring Artikelautor

      Das könnte wirklich daran liegen – nageln kann fast jeder. Um hier etwas mit einem eigenen Blog zu erreichen, muss man schon was können, kreativ sein oder gut schreiben können. Mit einer genagelten Kiste gewinnt man keinen Blumentopf.

      Gruß Ricc

Kommentare sind geschlossen.