Der perfekte Umzug

Wie organisiert man einen Umzug am besten? Welches Auto eignet sich am ehesten? Ab wann lohnt sich ein Umzugsunternehmen? Diese und andere Fragen werden Sie sich bestimmt auch schon gestellt haben, wenn Sie umziehen mussten. Im nachfolgenden Artikel soll versucht werden, diese und andere Fragen zu beantworten.

Leihen oder Mieten?

Ein gutes Umzugsunternehmen passt auf

Fragile Last? Für professionelle Umzugsunternehmen kein Problem!

Ob man seinen Umzug mit Hilfe von Freunden und Verwandten organisiert oder ob man sich lieber doch professionelle Hilfe in Form eines Umzugsunternehmens holt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Der wichtigste Faktor ist dabei die Größe Ihres Haushalts. Dabei gilt, je größer der Haushalt, desto eher lohnt sich das Umzugsunternehmen. Normalerweise sollte man jedoch erst ab einem Dreipersonenhaushalt darüber nachdenken. Bei kleineren Haushalten kann der Umzug auch gut im Freundes- und Familienkreis organisiert werden. Dabei sollten Sie zunächst abklären, ob jemand der potenziellen Umzugshelfer über ein geräumiges Auto verfügt. Sollte dies nicht der Fall sein, können Sie sich auch bei verschiedenen Mietwagenanbietern ein geeignetes Fahrzeug für den Umzugstag reservieren. Dabei gibt es teilweise auch vergünstigte Angebote, beispielsweise für Studenten. Besonders geeignet für den Umzug sind Kleintransporter, wie der Sprinter von Mercedes oder sogenannte Hochdachombis, wie der Citroen Berlingo. Jedoch können auch normale Kombis, wie ein VW Passat ausreichend sein, wenn man bereit ist, mehrere Male zwischen alter und neuer Wohnung hin- und herzufahren. Hier kommt auch der nächste wichtige Faktor ins Spiel: die Entfernung zwischen alter und neuer Wohnung. Planen Sie einen Umzug in eine andere Stadt, welche mehrere Hundert Kilometer von Ihrem derzeitigen Wohnort entfernt ist, sollten Sie unabhängig von der Größe des Haushalts die Hilfe eines Umzugsunternehmens in Betracht ziehen. Diese haften im Normalfall für Schäden an Ihren Möbeln während des Transports und verfügen über ausreichend große Fahrzeuge, um den Umzug mit einer Fuhre zu erledigen.

Wie läuft ein Umzug mithilfe eines Umzugsunternehmens ab?

Sollten Sie sich dafür entschieden haben, sich professionelle Hilfe zu holen, dann kommt zunächst ein Akquisiteur zu Ihnen, um das Volumen, welches transportiert werden soll sowie das benötigte Verpackungsmaterial abzuschätzen. Ihm können Sie auch mitteilen, ob Sie Ihren Hausrat selbst verpacken möchten oder ob dies ebenfalls der Spediteur übernehmen soll. Am eigentlichen Umzugstag werden die Möbelträger alle Möbel, elektrischen Geräte und Kartons in das bestellte Fahrzeug laden und zu Ihrer neuen Wohnung schaffen. Dort wird Ihnen alles an den gewünschten Platz geräumt sowie sämtliche Geräte aufgebaut und angeschlossen, sofern dies vorher vereinbart wurde.
Sie können ein Umzugsunternehmen auch nur für einzelne, besonders schwere oder sperrige Stücke, wie beispielsweise ein Klavier, engagieren, denn die Kosten für einen kompletten Umzug sind meist nicht unerheblich. Womit wir beim letzten Faktor bezüglich der Entscheidung zwischen privatem und professionellem Umzug angekommen wären. Hierbei gibt es jedoch auch die Möglichkeit, die Kosten für den Umzug vom Arbeitgeber erstattet zu bekommen. Sollten Sie beispielsweise für eine neue Arbeitsstelle in eine andere Stadt ziehen müssen, werden die Umzugskosten häufig von ihm getragen. Fragen Sie dazu am Besten direkt nach, ob diese Möglichkeit besteht.

Ein Gedanke zu „Der perfekte Umzug

  1. Pingback: Anhängerkupplung montieren: Der Werkstatt überlassen oder selbst Hand anlegen? - Heimwerker-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz, bitte vervollständigen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.