Esslack und Spachtelmasse: Der Brotaufstrich für echte Heimwerker-Stullen

Leckere Spachtelmasse auf’s Butterbrot

In der Küche hat ein richtiger Heimwerker ja eigentlich nichts zu suchen. Wie wir alle wissen, gehört er in die Garage, den Garten oder den Hobbyraum. Aber Zeiten ändern sich und so muss sich auch der Heimwerker von heute ändern. Das bedeutet, dass ab und an der Hammer gegen den Kochlöffel und der Schlagbohrer gegen den Backofen getauscht werden muss. Aber stinknormales, langweiliges Kochen? Das ist nichts für richtige Heimwerker!

 

Von der Spachtelmasse aus Schokocreme bis hin zum Kleber aus Honig

Natürlich kann der moderne Heimwerker nicht mit alltagsüblichen Zutaten kochen und backen – er benötigt das Flair seines üblichen Umfeldes. Und genau hier kommt die Firma The Deli Garage ins Spiel. Die in Hamburg ansässige Vertriebs-GmbH vertreibt seit Mitte 2010 lustige und originelle Kochzutaten in unkonventionellen Verpackungen. Dabei wird die Spachtelmasse zum Brotaufstrich und das Motoröl zum Olivenöl-Ölwechsel – und ich kann in der Küche so richtig Heimwerker sein. Mein Favorit ist ganz klar der Lack aus Lebensmittelfarbe.

 

Mein Lieblingsprodukt genauer vorgestellt

Mit Esslack lässt sich so allerhand verzaubern

Den Esslack gibt es in den Farben Gold, Silber, Rot und Blau. Damit habe ich schon so manches Kunstwerk gezaubert. Besonders gelungen war der komplett vergoldete Gänsebraten bei einem großen Essen mit Freunden, sowie die blau und rot verzierten Dickmännern, mit welchen ich meine Frau und die Kinder eines Abends überrascht hatte. Sie können sich sicher vorstellen, wie die Kleinen über die blauen Dickmänner hergefallen sind.

Doch sind meine Ideen noch lange nicht am Ende. Geplant sind Kunstwerke wie eine verchromte Forelle oder vergoldete Spargelspitzen. Mit dem Esslack spielend umzusetzen – einfach den Deckel ab, aufsprühen und fertig.

 

Wie wäre es mit etwas Schokoleim?

Ein weiteres Highlight ist der Schokoleim. Damit lassen sich aus einfachen Keksen tolle Schoko-Snacks erstellen. Oder man macht es wie ich und schockt Sonntagmorgens einfach mal den Sohnemann. „Ah, der neue Bastelleim ist angekommen. Hier, schau mal!“ – und schon hatte ich ihm den Schokoleim ungefragt auf sein Toast gespritzt. Was meinen Sie, wie der geguckt hat? Und die Augen wurden noch größer, nachdem ich auch sogar einen Bissen davon genommen hatte. Das ideale Küchenspielzeug für den Heimwerker.

 

Alle Fotos: © The Deli Garage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz, bitte vervollständigen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.