2012 – Jahr des Heimwerkers!

 

Mit den guten Vorsätzen ist das so eine Sache: Je mehr man sich vornimmt, je größer die gewünschte Veränderung ist, desto weniger davon geht wirklich in Erfüllung. Die klassischen Vorsätze wie nicht mehr rauchen, abspecken und „mehr Zeit mit Freunden verbringen“ scheitern leider oft an der harten Realität. Vielleicht auch aus diesem Grund lautet der Vorsatz jedes zweiten Deutschen für 2012: „Mehr Hand anlegen in Haus und Garten“. Dies geht zumindest aus einer Studie des Forsa-Instituts hervor.

Auf Platz zwei, deutlich abgeschlagen, folgt „Mehr Sport treiben“ mit 42 Prozent – was sich natürlich keinesfalls mit dem beliebtesten Vorsatz ausschließt.

 

Auch ein Dachstuhlausbau oder das Umgraben des gesamten Gartens sorgen für ordentlich Schweiß und Bewegung. „Mehr Zeit fürs Hobby nehmen“ (42 Prozent) und „endlich eine Diät machen“ (25 Prozent) fügen sich hier ebenso perfekt ein: Hämmern, Schaufeln, Tragen, Bohren: Gut für die Figur, ein echt produktives Hobby und Spaß macht es auch noch.

Im besonderen Fokus des „Home-Improvements“ steht für über die Hälfte der Befragten die Verschönerung von Balkon, Garten oder Terrasse. Die Wände wollen immerhin noch 42 Prozent verschönern, wozu „Bilder aufhängen“ mit 32 Prozent sicher ein echter Beitrag ist. Gut ein Viertel der Heimwerkslustigen will neue Möbel aufbauen, immerhin jeder Fünfte möchte das vorhandene Mobiliar einer Schönheits- und Reparaturkur unterziehen.

Was soll uns das alles sagen? Eigentlich nur eines: Ran an die Buletten und 2012 zum Jahr des Heimwerkers machen! 50 Prozent der Deutschen sind schon dabei – Sie auch?

 

 

Quelle:
Forsa führte die repräsentative Umfrage auch in England, Norwegen, Schweden und Dänemark durch. Der „Vorsatz-Check“ wie auch der erste Teil der Umfrage, der „Nächstenliebe-Check 2012“, sind auf Anfrage erhältlich.

Leserkontakt:
Robert Bosch GmbH
Tel.: 0180 333-5799*
Fax: 0711 758 1930
E-Mail: kundenberatung.ew@de.bosch.com
www.bosch-pt.com
Postfach 10 01 56
D-70745 Leinfelden-Echterdingen
*= 9 ct/min aus dem deutschen Festnetz, max. 42 ct/min aus Mobilfunknetzen

 

2 Gedanken zu „2012 – Jahr des Heimwerkers!

  1. Pingback: Bei Elektroinstallationen nicht am falschen Ende sparen | Bauen

  2. Pingback: Der Traum vom eigenen Haus wird Wirklichkeit | Immobilien-Blog

Kommentare sind geschlossen.