Sicherheit am Grill

Stichflammen verursachen oft einen Grillunfall

© Marco Barnebeck(Telemarco) / pixelio.de

Nachdem ich, dank des schönen Wetters in der letzten Woche,
ein paar Freunde zum ersten Grillabend dieser Saison einladen konnte, kamen wir während eines Gespräches auf das Thema „Unfälle am Grill“. Leider scheint es in Deutschland sehr viele Grillunfälle zu geben, von denen ein großer Teil auf flüssige Brandbeschleuniger wie Spiritus oder Benzin zurückzuführen ist. Ich benutze schon seit Jahr und Tag handelsübliche Grillanzünder, wie sie auch im Heimwerker-Artikel über „Grillanzünder und Sicherheit“ empfohlen werden.

Zudem werden wohl viele Kinder aufgrund wackeliger Billiggrills verletzt, die bei der kleinsten Luftböe umkippen oder Stichflammen schlagen. In einen ordentlichen Garten gehört meiner Meinung nach auch ein ordentlicher Grill. Ich habe mir schon vor Jahren mit passenden Bauanleitungen und Bauplänen einen Grillkamin selber gebaut.

Jedoch gibt es noch viele weitere Punkte, die beachtet werden müssen, doch leider zu oft vergessen werden. Neben der richtigen Wahl des Standorts gehört ein Eimer mit Sand an den Grill. Ebenso sollte eine Löschdecke oder ein Feuerlöscher stets griffbereit sein.

Doch was kann man tun, wenn es wirklich mal zu einem Grillunfall kommen sollte? Ich war ehrlich gesagt ein wenig geschockt, als ich den Artikel „Brandschutz beim Holzkohlegrill“ gelesen hatte. Oft kann richtiges und schnelles handeln lebenswichtig sein, doch leider weiß man viel zu oft nicht, was genau zu tun ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz, bitte vervollständigen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.