Umbau Bosch Akku-Rasentrimmer ART 26-18 Li – Fadenspule

ART 26-18Li auf Fadenspule umbauen
Riccardo Düring

Ricc – ich blogge für Euch

Heute gibt es mal wieder ein einfaches Kleinprojekt aus meiner Werkstatt, das mir schon lange unter den Fingern gebrannt hat. Aber bevor wir zur Fadenspule kommen, spulen wir ein wenig zurück.

Ich bin kein großer Fan der Gartenarbeit und daher besteht unser Garten zu 95 % aus Rasenfläche. Das Grundstück hat 750 m² und mit zwei Häusern, Werkstatt und Terrasse dürften davon etwa 300 – 400 m² für den Rasen bleiben. Nicht viel, aber durch Klettergerüst und andere Hindernisse mäht man da schon mal 2 – 3 Stunden. Je nach Wetterlage ist das zu ertragen, auch wenn ich ein wenig Heuschnupfen belastet bin und mir daher auch der Staub und aufgewirbelte Rasenschnitt ein wenig zusetzt. Nervender finde ich dagegen aber das Bearbeiten der ganzen Ränder mit dem Rasentrimmer.

ART 26-18Li

ART 26-18Li

Rasentrimmer gibt es in unterschiedlichen Formen und Preisen. Die meisten besitzen wohl einen Elektro-Trimmer, da diese sehr günstig sind. Hier bin ich auch der Meinung, dass nicht unbedingt tief in die Tasche gegriffen werden muss. Ist ja nur ein Motor, der eine Fadenspule antreibt. Keine komplizierte Technik und nichts, wo mit exakten Maßen gearbeitet wird. Mein Billig-Trimmer hat auch immer gemacht was er sollte. Störend fand ich jedoch immer den benötigten Stromanschluss. Logischer Weise wird der Rasentrimmer an den Rändern und nicht in der Mitte des Gartens benötigt. Man musste daher immer den gesamten Rand des Gartens mit dem Trimmer ablaufen und dabei das Kabel hinterher ziehen. Dank ein paar Hindernissen dann mal da lang, wieder zurück, mit dem Kabel um das Hindernis herum, wieder an der letzten Stelle weiter, zurück laufen und die Kabeltrommel versetzen, wieder an der letzten Stelle ansetzen…. Man kann schon sagen, dass ich es gehasst habe. Und da man etwas, was mich nicht gerne macht auch nicht oft macht, fiel immer einiges an Schnittgut an, das dann noch aufgesammelt werden muss.

Als mobile Alternative zum Elektro-Trimmer gibt es Modelle mit Benzinmotor oder Akku. Eine Motorsense mit Benzinmotor fiel bei mir aufgrund des kleinen Grundstücks raus, das wäre einfach übertrieben und das Gerät auch zu groß und schwer. Also ein Akku-Trimmer. Da gab es für mich nur den Bosch ART 26-18 Li. Warum der? Weil ich durch meine vielen anderen Akku-Werkzeuge bereits acht passende Akkus besaß. Über den Sinn von Akkufamilien hatte ich ja bereits geschrieben: Power4All oder wie viel Akku braucht der Heimwerker

ART 26-18Li auf Fadenspule umbauen

ART 26-18Li mit Messer

Die Tatsache, dass der ART 26-18 Li keine Fadenspule sondern Kunststoffmesser besitzt, interessierte mich eigentlich nicht. Sie werden sich schon etwas dabei gedacht haben und nach den ersten Schnittversuchen konnte ich auch keine Nachteile, aber auch keine Vorteile sehen. Problematisch wird es jedoch, wenn man auf Steinkanten (Hauswand, Brunnenring, Rasenkanten..) trifft. Wie der Faden einer Spule nutzt sich auch das Messer ab, das ist klar, damit muss man rechnen und die Messer lassen sich leicht wechseln. Was mich aber stört, ist die Tatsache, dass sich die Messer so nicht bis zum üblichen Verschleiß nutzen lassen. Fehlt an der Spitze durch das Abschleifen etwas, könnte man ja eigentlich noch damit arbeiten, der Schnittdurchmesser ist nur kleiner. Durch die fehlende Masse am Messer entsteht jedoch eine Unwucht im Rasentrimmer und er fängt an zu vibrieren. Ist sicherlich auch für Lager und den Motor nicht gerade gut. Also prinzipiell funktionieren die Messer super und schneiden gut, sind aber bei hauptsächlicher Kantenbelastung eher unpraktisch.

Ich will eine Fadenspule für meinen Rasentrimmer

Messerkopf und Fadenspender besitzen dieselbe Aufnahme

Messer und Fadenspule mit einheitlicher Aufnahme

Der ART 26-18 Li wird nur mit Kunststoffmesser geliefert und meiner Kenntnis nach, bietet Bosch auch keine Alternative dazu an. Es gibt jedoch ältere Modelle – Bosch ART 23 und 25 – welches dieselbe Aufnahme besitzen und eine Fadenspule verwenden. Allerdings werden weder die Trimmer, noch der Fadenspender weiterhin von Bosch angeboten. Mit der originalen Artikelnummer F016102658 kann man aber fündig werden, muss sich jedoch auf gehobene Kosten einstellen. Auf Amazon bezahlt man bereits über 20 € plus Versand: Fadenspender auf Amazon

Wer intensiv sucht, findet auch günstigere Angebote und ich habe nun meinen Fadenspender.

Der Umbau des ART 26-18 Li auf Fadenspule

art18li_fadenspule_halterung

ART 26-18Li ohne Messerplatte

Wirklich von Umbau kann man eigentlich nicht sprechen, da einfach nur die Einheit gewechselt wird. Was jedoch fehlt, ist die Messerplatte, welche den zu langen Faden im Betrieb kürzt. Aber wir sind ja kreativ und zufällig hatte ich sogar passende kleine Winkel da. Falls wer eine ähnliche Umsetzung plant, die Winkel haben eine Schenkellänge von 25 mm sind 15 mm breit und 2 mm stark. Sie dürften aber gerne 2 mm schmaler, also nur 13 mm breit sein. Dann passen sie exakt in die Halterung und diese muss nicht extra bearbeitet werden. Ich habe den etwas höheren Rand auf einer Seite mit einem Messer passen gekürzt.

Zufällig stimmte bei mir sogar ein Loch des Winkels mit einem Befestigungsloch am Trimmer überein, das zweite fällt leider auf einen Hohlraum. Dieser lässt sich jedoch schnell mit der Heißklebepistole füllen. Das darf ruhig etwas höher sein, der Winkel muss dann nur sofort in den noch weichen Kleber gedrückt werden.

Ehe jedoch der Winkel befestigt wird, benötigt dieser noch einen Anschliff, damit er den Faden auch abschneidet. Am Schleifbock ist das schnell gemacht und der Winkel kann aufgesetzt werden. Nachdem der Heißkleber getrocknet ist, kann er dann zusätzlich verschraubt werden. Schraubt sich zwar etwas komisch in den abgekühlten Kleber, funktioniert aber.

Damit ist der Umbau abgeschlossen und ich muss sagen – geil! Der ART 26-18 Li schneidet super und kann bei Verschleiß günstig neu bestückt werden. Trotz meines Umbaus und den sich daraus für mich ergebenen Vorteilen, sind die originalen Messer kein Fehler. Die funktionieren wirklich gut und schneiden super. Nur, wer irgendwo bis an Kanten schneiden will und dazu nicht den Distanzbügel nutzt, findet in einer Fadenspule mehr Vorteile.

ART 26-18Li auf Fadenspule umbauen

ART 26-18Li auf Fadenspule umgebaut

10 Gedanken zu „Umbau Bosch Akku-Rasentrimmer ART 26-18 Li – Fadenspule

  1. Peter

    Hallo Riccardo,

    toller Artikel, vielen Dank! Ich bin auch kein großer Fan von Gartenarbeit und habe die größte Fläche im Garten auch zur Rasenfläche umfunktioniert. Hatte aber bis jetzt keine großen Schwierigkeiten in die Ecken mit einem normalen Rasenmäher zu kommen. Grüße!

    Antworten
  2. Marcel

    Hallo Riccardo,
    vielen dank für deinen Beitrag.
    Scheinbar sind wir uns sehr ähnlich 🙂
    Ich habe auch Klettergerüst, Schaukel, Sandkasten etc so stehen, dass ich mit dem Rasenmäher dort nicht vernünftig hin komme und derzeit schneide ich die Stellen (auch die Ränder) mit einer manuellen Rasenschere, welches mir aber tierisch auf den Keks geht.
    Bin immernoch auf der Suche nach einem Produkt (Akkubetrieben) und schwanke derzeit zwischen einem Gardena, Bosch oder Makita.
    Bei Makita hätte ich schon entsprechende Akkus im Haus.
    Gruß,
    Marcel

    Antworten
    1. Riccardo DüringRiccardo Düring Beitragsautor

      Hi Marcel,

      bei mir fiel Wahl auch durch vorhandene Akkus auf Bosch. Wenn Unternehmen die Möglichkeit zum Akkuwechsel zwischen mehreren Geräten anbietet, warum soll man es nicht nutzen? Ich bin jedenfalls sehr froh, den Akku-Trimmer zu haben, war neben der Akku-Heckenschere die beste Anschaffung.

      Gruß Ricc

      Antworten
  3. Matthias

    Hallo Riccardo,

    habe mir den Rasentrimmer ART23 18Li zugelegt, jetzt stellt sich die Frage ob der Umbau/Umrüstung auch bei diesem Trimmer möglich ist. Sind die Vierkantaufnahmen die selben?

    Gruß Matthias

    Antworten
    1. Riccardo DüringRiccardo Düring Beitragsautor

      Hallo Matthias,

      miss doch mal bitte den Vierkant in der Messerscheibe (einfach abziehen). Meiner ist 10 x 10 mm und knapp 18 mm tief. Was mir dabei auffiel: Ich habe ein ART 26… das sollte heißen, einen Schnittdurchmesser von 26 cm. Messe ich jetzt aber von der Mitte bis zur Messerspitze, komme ich nur auf 11 cm also einen Durchmesser von 22 cm. Ich vermute daher mal, dass hier dieselben Scheiben verbaut sind.

      Gruß Ricc

      Antworten
  4. Tobias

    Hallo Riccardo,
    Bosch is in Punkto Materialqualität und Verarbeitung hier sicher ganz vorne dabei im Bereich Rasentrimmer. Zu welchem Trimmer würdest du aber greifen wenn dein Budget geringer wäre. Wolf-Garten oder eher Einhell?

    Grüße
    Tobias

    Antworten
    1. Riccardo DüringRiccardo Düring Beitragsautor

      Hallo Tobias,
      hierbei würde ich in den seltensten Fällen einen bestimmten Hersteller bevorzugen. Abgesehen eventuell von Parkside, da hat mich mein Test der Akku-Handkreissäge mal so richtig beeindruckt.
      Ansonsten würde ich eher Richtung Hausmarken von Baumärkten gehen, die geben mitunter bis zu 5 Jahre Garantie und ein Umtausch ist im Notfall absolut unkompliziert. Ich bin aber allgemein kein Freund von einzelnen Akku-Werkzeugen eines Herstellers. Dann lieber bei einem Hersteller bleiben, der mehrere Werkzeuge anbietet und bei dem ich die Akkus tauschen kann. Auch hier gibt es günstige Anbieter, wie beispielsweise Parkside.
      Einhell ist übrigens nicht unbedingt günstiger als Bosch und Wolf-Garten sogar teurer.

      Gruß Ricc

      Antworten
  5. Hajo

    Hallo Riccardo,

    es sin in der Tat oft Kleinigkeiten die einem manchmal den Spaß verderben. Ich bin eigentlich sehr gerne im Garten am werkeln. Na ja ausser Rasen mähen. Das finde ich oll. Da es aber ja nun mal gemacht werden muss hatte ich mir überlegt einen Mulcher zu erwerben so das zumindest die Entsorgung des Schnittgutes wegfällt. So weit der Plan. Die Kostennote der Geräte hat mich dazu gebracht das ich diesen Plan noch einmal überdacht habe. Unsere Rasenmäher funktioniert an und für sich recht gut. Er hat nur einen kleinen Nachteil. Die Drehzahl Regelung des Motors und die Fahrgeschwindigkeit werden über einen Hebel geregelt. Langsam fahren weniger Drehzahl und umgekehrt. Beim Mulchen habe ich die Erfahrung gemacht wäre aber besser mit höherer Drehzahl langsam fahren. Ich habe also kurzer Hand einen zweiten Hebel für ein paar Euro montiert und kann das jetzt so einstellen wie benötigt. Sicher wird ein Mulcher noch diverse Vorteile haben. Ich brauche aber kein Gras mehr zu entsorgen und bin mit der Lösung für knapp 10,- sehr zufrieden.

    Lg Hajo

    Antworten
    1. Riccardo DüringRiccardo Düring Beitragsautor

      Hallo Hajo,

      so ganz kann ich Dir bei Deinem Rasenmäher nicht folgen. Eigentlich erfolgt der Antrieb der Räder direkt über den Motor und wird nur mittels Bowdenzug (Kupplung) getrennt. Daher kann es eigentlich nicht möglich sein, die Motordrehzahl und den Radantrieb differenziert zu regeln. Dazu müsste Dein Rasenmäher zwei getrennt regelbare Motoren oder eine Gangschaltung besitzen.
      Mulchen lässt sich nicht alleine durch die Größe des Schnittgutes erreichen. Dazu sollte auch mindestens 2-3 x in der Woche gemäht werden. Das Schnittgut muss die Möglichkeit haben zwischen die stehenden Grashalme auf den Boden zu fallen. Mähst Du zu selten, bleibt es auf dem Gras liegen und bildet eine Deckschicht, die dem Rasen Licht und Raum zum Wachstum nimmt. Das würde den Wachstum negativ beeinflussen.

      Gruß Ricc

      Antworten
  6. hier

    Klasse Artikel, vielen Dank dafür !
    Bin echt gerne hier und lese mir viele Beiträge durch.
    Macht weiter mit der guten Arbeit !

    PS: Generell ist mit Kunstrasen alles besser 😉

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Spamschutz, bitte vervollständigen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.