So machen Sie Ihren Wintergarten frühlingsfit!

Wintergarten frühlingsfit machen

Ein Wintergarten ist für viele Hauseigentümer und -mieter das Herzstück des gesamten Hauses. Hier sitzt man gerne mit der Familie zusammen, feiert besondere Feste, wie zum Beispiel Geburtstage und Weihnachten, oder entspannt mit einem guten Buch. Doch nach der dunklen und meistens auch niederschlagsreichen Jahreszeit brauchen vor allem die Glasfronten meistens eine Grunderneuerung, um sich im Wintergarten wieder vollkommen wohlzufühlen. Denn wer guckt schon gerne gegen rabenschwarze Fenster und tritt in die letzten trocknen Überbleibsel des Weihnachtsbaums? Damit Sie die ersten Sonnenstrahlen des Jahres in Ihrem Wintergarten so richtig genießen können, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Ihren Wintergarten frühlingsfit machen.

1. Reinigen Sie Ihren Wintergarten von außen

Zugegebenermaßen macht die äußere Reinigung des Wintergartens nicht gerade Freude. Vor allem bei den derzeit noch herrschenden winterlichen Temperaturen. Aber: Wer einen schönen Wintergarten haben möchte, der muss leiden – und vor allem schrubben! Am besten beginnen Sie ganz oben mit der Reinigung: mit der Dachrinne. Über die Herbst- und Wintermonate hat sich darin mit Sicherheit eine Menge Laub und Dreck angesammelt. Um Ihre Dachrinne zu reinigen, benötigen Sie folgende Dinge:

Reinigen Sie die Dachrinne, um Staunässe zu vermeiden.

Reinigen Sie die Dachrinne, um Staunässe zu vermeiden.

  • Eine Leiter
  • Müllsäcke
  • Ein Kehrblech
  • Handschuhe

Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, die Leiter nicht einfach nur gegen die Dachrinne zu lehnen. Am besten fixiert diese jemand am Boden und achtet darauf, dass sie nicht wegrutscht. Ist dies sichergestellt, kann die Säuberung beginnen. Da sich mitunter eventuell auch Insekten in der Dachrinne befinden können, sollten Sie Handschuhe tragen. Am besten entfernen Sie den groben Dreck einfach mit den Händen. Für den Rest können Sie einen kleinen Besen und ein Kehrblech nutzen.

Wenn Sie mit der Dachrinne fertig sind, können Sie mit den Glasflächen beginnen. Da die Fenster meistens sehr hoch sind, bietet sich ein Wischaufsatz auf einer Wasserdurchlaufstange gut für die Reinigung an. So haben Sie garantiert keine unschönen Streifen an den Fenstern und erreichen alle Ecken. Alternativ können Sie natürlich für die Fensterreinigung auch einen Fensterputzer engagieren. Bei der Beauftragung sollten Sie aber unbedingt angeben, dass es sich um die Reinigung von Fensterflächen eines Wintergartens handelt, da der Fensterputzer dafür meistens spezielle Reinigungsutensilien und -geräte mitbringt.

2. Reinigen Sie Ihren Wintergarten von innen

Außen hui, innen noch pfui? Das lässt sich schnell ändern. Sind erst einmal die Fensterflächen strahlend sauber, ist der Rest nur noch ein Klacks.

Reinigen und pflegen Sie Ihre Tische und Stühle, um sie lange zu erhalten.

Reinigen und pflegen Sie Ihre Tische und Stühle, um sie lange zu erhalten.

Je nachdem wie viele und welche Art von Möbeln Sie in Ihrem Wintergarten stehen haben, empfehlen wir Ihnen, diese von ihrem Platz zu verrücken, damit Sie den Boden bis in die hinterste Ecke reinigen können. Spätestens im Sommer, wenn Sie barfuß durch den Wintergarten laufen, haben Sie sonst die dicken Wollmäuse unter den Füßen hängen. Wenn Sie schon einmal dabei sind, können Sie Ihre Schränke auch gleich auswischen und gegebenenfalls ausmisten, um Platz für Neues zu schaffen.

Falls Sie offene Regale in Ihrem Wintergarten stehen haben, können Sie einige Flächen für Dekoelemente freiräumen.

3. Dekorieren und bepflanzen Sie Ihren Wintergarten

Das Beste kommt zum Schluss: die Dekoration. Hier empfehlen wir Ihnen, von groß nach klein zu gehen. Am besten wählen Sie zunächst die passenden Pflanzkübel und Pflanzen für Ihren Wintergarten aus. Bei der Auswahl der Pflanzen sollten Sie auf die Temperatur in Ihrem Wintergarten achten. Nicht jede Pflanze ist für jeden Wintergarten geeignet. Während sich für den kalten, unbeheizten Wintergarten eher zum Beispiel ein Olivenbaum eignet, können Sie in einem temperierten Wintergarten zum Beispiel auch Tomaten anpflanzen.

Erst mit Pflanzen wirkt ein Wintergarten gemütlich und einladend.

Erst mit Pflanzen wirkt ein Wintergarten gemütlich und einladend.

Neben Pflanzen machen sich in Wintergärten auch immer viele, vereinzelte Lichtquellen sehr gut. Stellen Sie zum Beispiel einige große Windlichter oder hohe Kerzenständer auf den Boden. Diese sorgen für abendliche Romantikstimmung. Für den Frühling sind auch Lichterketten mit passenden Frühlingsmotiven immer sehr schön.

Ein Highlight in jedem Wintergarten sollte immer eine Kuschelecke sein. Kaufen Sie für Ihren Sessel oder Ihre Sitzgarnitur in Ihrem Wintergarten Kissen, Decken oder Felle, um es sich dort so richtig gemütlich zu machen. So lädt dieser Ort noch mehr zum Entspannen ein als ohnehin schon.

Zu guter Letzt fehlt nur noch die Fensterdekoration. Selbstverständlich dienen diese hauptsächlich dazu unbeschwert hinaus zu schauen, aber ein paar Fensterbilder oder Girlanden können nicht schaden. Suchen Sie zur Saison passende Motive aus und dekorieren Sie Ihre Fenster frei nach Ihrem Geschmack.


Bildquellen:

  • Titelbild: Adobe Stock / pictworks / 157578121
  • Dachrinne reinigen: Christiane Baldwin / vgl
  • Möbel reinigen: Adobe Stock / Ingo Bartussek / 80920119
  • Wintergarten Pflanzen: Adobe Stock / Nelly / 226077237

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spamschutz, bitte vervollständigen Sie die Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.